Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Selsingen

 

SAM 40361

ABC-ErkKw           LF 10/6                      TLF 3000 ELW 1

 

 


 

 

Frühere Fahrzeuge

phoca thumb l DSCF0152

 

Das TLF 16 mit Gruppenbesatzung wurde 2003 gebraucht gekauft. Vorher war es bei der niederländischen Brandweer im Einsatz. Der Aufbau stamm von Ajax und Ziegler während das fahrgestell ein DAF 1300 Turbo mit 150 PS ist. Der Wassertank hatte ein Fassungsvermögen von 1500 Liter. Die Besonderheit war die Pumpe die neben einer Feuerlöschkreiselpumpe 16/8 auch eine 40-bar-Hochdruckeinrichtung hat, die zwei 60 Meter lange formfeste Schnellangriffsschläuche mit Hochdruckpistolen versorgte. Im Gruppenraum befanden sich vier Atemschutzgeräte die ein Ausrüsten während der Fahrt ermöglichten. Auf dem Fahrzeug verladen waren ein Stromerzeuger 5 kVA, ein Lichtmast, ein Überdrucklüfter, eine dreiteilige Schiebleiter, eine Klappleiter, ein Greifzug, eine Motorsäge, ein Wasserwerfer, ein Hydroschild und eine Tauchpumpe. Das Fahrzeug mit Baujahr 1984 wird abgelöst durch das TLF 3000.

 

 

 

 

feuerwehr mtw

 

Dieser Kdow hatte seine Dienstzeit von 1998 bis 2002 in der Ortsfeuerwehr Selsingen. Vorher war er für den Mannschaftstransport in der Küchenbereitschaft des Landkreises, mit Standort bei der Feuerwehr Hiddingen, zuständig. Er wurde von dem ELW 1 abgelöst und an Privat verkauft.

 

 


 

 

lf8

 

Das LF8 Mittel wurde 1980 von der Firma Ziegler auf Mercedes-Benz 608D aufgebaut. Nachdem es ein Jahr als Vorführfahrzeug genutzt wurde, verkaufte Ziegler es an die Feuerwehr Selsingen. Der Motor leistete 85 PS. Die Lackierung war auffällig in Tagesleuchtfarbe. Neben der Beladung für die Brandbekämpfung, waren auf dem Fahrzeug eine TS 8/8,eine Frontpumpe, ein Rettungssatz (Schere/Spreizer), Tauchpumpe TP8, Hebekissen und eine Kettensäge verlastet. Da der Zahn der Zeit (Rost) an ihm nagte, erhielt er in 2004 eine neue Lackierung in Feuerrot (RAL 3000). 2009 wurde das Fahrzeug durch das LF 10/6 abgelöst, und an einen Oldtimerliebhaber verkauft.

 


 

 

tlf24

 

Das TLF 3800/400 wurde 1989 bei der Feuerwehr Selsingen in Dienst gestellt. Dieses Fahrzeug wurde 1964 von der Firma Bachert auf Magirus Jupiter 6x6 178D15a aufgebaut. Wegen seines luftgekühlten Motors, der 176 PS leistet, wurde es liebevoll ,,Heulsuse´´ genannt. Um mehr Platz für Geräte zu schaffen, wurde der Tank auf 3400 Liter verkleinert. Da es eine Dauerleihgabe der Bundeswehr war wurde es 2003 an das Bundeswehrdepot Hesedorf zurückgegeben, und durch das TLF 16 ersetzt.

 


 

001

Da der damalige Abschnittsleiter Johann Steffens (heute Ehrenabschnittsleiter) in Selsingen wohnt, wurde dieser Kdow bei der Ortsfeuerwehr Selsingen stationiert. Dieses Fahrzeug wurde auch von den Selsinger Brandschützern zum Manschaftstransport genutzt. Er stand von 1988 bis 1998 im örtlichen Gerätehaus.

 

 


 

 

tlf16_lf8

 

Mit dem TLF 8S (links) war das erste Tanklöschfahrzeug der Samtgemeinde in Selsingen stationiert. Das Fahrzeug mit Truppbesatzung wurde 1972 von der Firma Ziegler auf Mercedes-Benz LP 811 aufgebaut. Der Motor leistete 110 PS. Mit dem Tankinhalt von 2400 Litern konnte man auch größeren Bränden gerecht werden. 1989 wurde das Fahrzeug an die Feuerwehr Farven abgegeben, wo es bis 2013 noch im Einsatz war. Abgelöst wurde es von dem TLF 3800/400.

 

Das LF8 (liebevoll ,,Oma´´ genannt) wurde 1956 von der Firma Ziegler auf Opel Blitz aufgebaut. Es konnte noch im selben Jahr bei der Feuerwehr Selsingen in Dienst gestellt. Da die Beladung zu der Zeit noch nicht so vielfältig war, konnte man sie mit einem heutigen TSF vergleichen. 1981 wurde das Fahrzeug mit Frontpumpe von dem oben genannten LF8 abgelöst.

 

 


 

 

k2

 

Über diesen Austin-Sanitätswagen (Abbildung so ähnlich) ist leider nicht viel bekannt. Er wurde 1946 von den britischen Streitkräften ,,übernommen´´. Vermutlich diente er als Zugfahrzeug einer Motorspritze und wurde 1956 von dem LF8 abgelöst. Wer vielleicht nähere Angaben über dieses Fahrzeug machen kann, kann sie uns gerne zukommen lassen.