Feuerwehren bekunden ihre Trauer

Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der A2 in Brandenburg wurden Rettungskräfte zur Hilfe alarmiert. Doch bei den Rettungsarbeiten vor Ort kamen durch einen weiteren Verkehrsunfall zwei Kameraden ums Leben. Viele Feuerwehren in Deutschland bekunden ihre Trauer mit Trauerflor an ihren Einsatzfahrzeugen. Auch die Feuerwehr Selsingen schließt sich den anderen Wehren an. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen der verstorbenen Kameraden sowie den Kameradinnen und Kameraden der betroffenen Feuerwehr. Ruht in Frieden.

IMG 20170905 WA0001 KopieIMG 20170905 WA0004 Kopie

Feuerwehr übt neue Rettungstechniken

Vor kurzem erteilte die Firma Weber Rescue, ein Hersteller von hydraulischen Rettungsgeräten, am Selsinger Feuerwehrhaus einigen Feuerwehrleuten aus der Samtgemeinde Selsingen ein Grundseminar über patientengerechte Unfallrettung aus PKW. Nachdem es morgens eine Begrüßung durch Gemeindebrandmeister Marko Hastedt und eine theoretische Unterweisung zu diesem Thema gab, ging man nach einer kurzen Mittagspause zu dem praktischen Teil über. Die Teilnehmer wurden in drei Gruppen eingeteilt und erhielten verschiedene Fahrzeuge, vom Kleinwagen bis zur Oberklasse, die sich auch in verschiedenen Stellungen befanden. Ein Fahrzeug stand auf den Rädern, eins lag auf der Seite und eins auf dem Dach. Die Ausbilder Björn-Jan Kleist und Peter Prylepa von der Firma Weber Rescue erklärten den Brandschützern die verschiedenen Taktiken um die Patienten, dargestellt durch lebensgroße Puppen, aus ihren zum Teil schwierigen Lagen zu befreien. Mit von der Herstellerfirma gestellten Rettungsscheren, Spreizern und Rettungszylindern, zum Teil auch mit Akkus betrieben, wurden die Fahrzeuge zerschnitten und gedrückt. Am Ende konnten den Teilnehmern alle Szenarien präsentiert werden, so das man im Ernstfall auch auf schwierige Lagen reagieren kann. Einige Kameraden der Selsinger Wehr nahmen auch an diesem Seminar teil um in ihrer Wehr als Multiplikatoren den anderen Kameradinnen und Kameraden die Techniken zu zeigen. Die 2. Gruppe übte in ihrem Dienst als erstes an einem ausrangierten Fahrzeug. Dies geschah zusammen mit der Nachbarwehr aus Bevern, da man mit ihnen in der Vergangenheit einige Unfälle abgearbeitet hat oder auch in Zukunft abarbeiten wird. In naher Zukunft werden auch die restlichen Gruppen die Techniken im Rahmen ihres Übungsdienstes den Kameraden erläutern.

 SAM 4537 KopieSAM 4542 KopieSAM 4544 KopieSAM 4562 KopieIMG 20170824 WA0012 KopieIMG 20170824 WA0004 Kopie

Feuerwehr Selsingen wieder erfolgreich

Am Samstag den 10. Juni 2017 fanden bei gutem Wetter die Samtgemeindewettkämpfe der Samtgemeinde Selsingen in Rhadereistedt am Feuerwehrhaus statt. Pünktlich zur Mittagszeit starteten die ersten von 16 Gruppen. Auf zwei Bahnen wurden die Wettkämpfe nach den neuen Bestimmungen durchgeführt. Die Schiedsrichter wurden unter anderem aus der Samtgemeinde Geestequelle und der Gemeinde Gnarrenburg gestellt. Die Stadt Bremervörde konnte keine Schiedsrichter stellen, da sie zur selben Zeit ihre Stadtwettkämpfe durchführten. In der Kaffeepause konnten die Jugendfeuerwehren ihr Können unter Beweis stellen. Sie absolvierten ihre Übungen bravourös und ernteten am Ende den Applaus ihrer Zuschauer und Eltern. Danach fanden auf ihrer Bahn die Wettkämpfe nach den Heimberg-Fuchs Bestimmungen statt, zu der befreundete Wehren aus dem Umkreis eingeladen waren. Den ganzen Tag war für das leibliche Wohl, unter anderem durch eine Kaffeetafel, gesorgt. Vor der Siegerehrung gab es ein paar Grußworte. Der Bürgermeister der Gemeinde Rhade, Dr. Marco Mohrmann, lobte insbesondere die Leistungen der neuen Jugendfeuerwehr ROR-Rhade die hier ihren ersten Wettkampf absolvierten. Rhadereistedts Ortsbrandmeister Thomas Meyer bedankte sich bei seinen Kameraden für die gute Organisationsarbeit und bei seinem Vorgänger Hans-Jürgen Taege für die gute Vorbereitung. Dem Dank schloss sich Gemeindebrandmeister Marko Hastedt an und begann mit der spannenden Siegerehrung. Auf Platz eins landete die Selsinger Wehr mit 415 Punkten. Sie erhielten den Pokal aus den Händen des Selsinger Samtgemeindebürgermeister Gerhard Kahrs. Auf den weiteren Plätzen folgten die Wehren aus Fehrenbruch (388,18), Farven (358,87), Anderlingen (349,95), Deinstedt (346,56) und Sandbostel (344,52) u.a. Bei den Jugendfeuerwehren gewann die Jugendfeuerwehr Ostetal vor der Gruppe der Jugendfeuerwehr ROR-Rhade. Die Gruppe aus Neu St. Jürgen gewann bei den alten Wettkämpfen. Am Abend gab es noch ein gemeinsames Essen und es fand noch ein Ball in einer örtlichen Halle statt.

Samtgemeindefeuerwehrfest bei gutem WetterSAM 4317 KopieSAM 4322 KopieSAM 4338 Kopie