Jugendfeuerwehr

DSC 5513 Kopie

Die Jugendfeuerwehr Selsingen trifft sich ausser in den Ferien jeden Mittwoch von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr zum Übungsdienst. In den Wintermonaten finden die Übungsabende nur zweiwöchig statt.
Mädchen und Jungen im Alter von 10 - 18 Jahren können bei der Jugendfeuerwehr mitmachen.

Unter Leitung unseres Jugendwart Rainer Poppe, seinem Stellvertreter Henner Willkomm und mit tatkräftiger Unterstützung einiger freiwilliger Jungfeuerwehrkameraden trainieren die Feuerwehr-Kids für die Teilnahme an den verschiedensten Jugendfeuerwehrwettkämpfen und lernen in Theorie und Praxis den fachgerechten Umgang mit dem feuerwehrtechnischen Gerät, aber auch das Zusammenarbeiten im Team.

Damit aber neben dem Training der Spassfaktor nicht zu kurz kommt, gibt es Bastelabende, Orientierungsmärsche, Quiz- u. Kegelturniere, Fahrradtouren, Zeltlager, Ausflüge (z.B. in den Heidepark Soltau), usw.

 

Die Jugendfeuerwehr wurde Im Mai 1990 vom damaligen Ortsbrandmeister Werner Ludwig und dem Kommando gegründet .Die Leitung übernahm Egbert Rochette als Jugendfeuerwehrwart von 1990 bis 2004. Dieser war 1999  für die Ausrichtung des Bezirkszeltlagers der Jugendfeuerwehren in Selsingen mit ca.1500 Jugendlichen zuständig.
Ab 2004 übernahm schließlich Martina Kehn die Leitung der Jugendfeuerwehr. Im Jahr 2006 wurde für die Jugendfeuerwehr ein Anbau mit einem Gruppenraum am Feuerwehrhaus angebaut, welcher im Januar 2007 seiner Bestimmung übergeben werden konnte. Ihr 20-jähriges Jubiläum feierten die Nachwuchs-Brandschützer im September 2010 mit einem Kreis-Orientierungsmarsch mit 35 Gruppen. In 2015 zum 25-jährigen Jubiläum fand ein Spiel ohne Grenzen mit geladenen Jugendfeuerwehren aus der Region statt.
Seit 2020 ist Rainer Poppe Jugendwart.

 

 
JF_uebungsdienst JF Umweltschutztag 2 DSC_0085 JF Logo

 


 

Jugendfeuerwehr nimmt an Zeltlager teil

Im Juli nahmen Mitglieder der Jugendfeuerwehren Selsingen und Ostetal gemeinsam am Kreiszeltlager des Landkreises Rotenburg (Wümme) in Bothel teil. In einer rasanten Woche bei durchweg sonnigem Wetter gab es viel zu erleben und spannende Spiele wurden gespielt. Am ersten Tag gab es nach der Anreise die feierliche Eröffnung und anschließend eine Disco im Festzelt. An Tag 2 fanden Spiele ohne Grenzen statt. Nachmittags war Besuchstag angesagt, an dem zahlreiche Eltern der Kinder erschienen. Die Jugendwehren Selsingen und Ostetal nutzten die Gelegenheit für einen gemeinsamen Grillabend mit den Eltern. Anschließend fanden im Festzelt Spiele Jungs gegen Mädchen statt. Am Montag fand ein Kegelturnier statt. Abends wurden im Festzelt Mr. und Mrs. Zeltlager gekürt. Die Selsinger Jugendwehr war für die Nachtwache eingeteilt. An Tag 4 fand ein Turnier mit dem Luftgewehr statt. Ein Nacht-Orientierungsmarsch durch Bothel fand abends statt. Die Besichtigung des Weserstadion in Bremen stand am Mittwoch auf dem Plan während abends wieder eine Disco stattfand. An Tag 6, einem sehr heißen Tag, ging es zur Abkühlung ins Freibad. Anschließend wurde nich auf die Torwand geschossen. Abends fand im Festzelt noch eine Show des Jugendforums statt. Am siebten Tag, dem Tag vor der Abreise, fanden Stationsspiele statt und abends eine Siegerehrung und ein Karaokeabend im Festzelt. Im Großen und Ganzen war es für die Kinder wie auch für die mitgereisten Betreuerinnen und Betreuer eine Woche voller Spaß und Action an die sie sich gerne wieder zurück erinnern. Nicht umsonst ist das Zeltlager, welches nacheinander abwechselnd auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene stattfindet, das Highlight im Jahr einer jeden Jugendfeuerwehr.

IMG 20220819 WA0018IMG 20220819 WA0019IMG 20220819 WA0020IMG 20220819 WA0021IMG 20220819 WA0022IMG 20220819 WA0023IMG 20220819 WA0024IMG 20220819 WA0025IMG 20220819 WA0026

Zeltlager bei gutem Wetter

Beim diesjährigen Kreiszeltlager des Landkreis Rotenburg (Wümme) in Wilstedt nahmen auch die Selsinger Nachwuchsbrandschützer teil. Bei gutem Wetter wurde für eine Woche das Zelt aufgebaut. Nach dem Begrüßngstag konnte es mit dem Spaß los gehen. An den verschiedenen Tagen wurden viele Spiele und Wettkämpfe geboten. So gab es zum Beispiel ein Spiel ohne Grenzen, ein Schießwettbewerb auf dem Schießstand des Schützenvereins, ein Schwimmwettbewerb im Freibad, ein Kegelturnier und ein XXL Soccer Turnier. Daneben gab es noch Spiel und Spaß mit den Bubble Ball. Am Dienstagabend gab es eine Nachtwanderung rund um Wilstedt wo einige Stationen mit Aufgaben gemeistert werden mussten. Das Feuerwehrmuseum in Zeven konnte auch besucht werden. Im Bastelshop konnte man nach Herzenslaune Schlüsselanhänger, Armbänder, Stressbälle und weiteres angefertigt werden. Am Abend gab es im Festzelt Unterhaltung. So gab es zum Beispiel eine Wahl zum Mr. und Mrs. Zeltlager, eine Spielshow, Disco und ein Wettkampf zwischen Jungen und Mädchen. Am Abreisetag waren alle sichtlich erschöpft aber zufrieden weil es ein Riesen Spaß gemacht hat. Ein Dank gilt auch den Betreuern die sich hierfür Urlaub genommen haben und den Kindern die Teilnahme am Zeltlager ermöglicht haben.
IMG 20191009 WA0002 KopieIMG 20191009 WA0003 KopieIMG 20191009 WA0007 KopieIMG 20191009 WA0008 KopieIMG 20191009 WA0009 KopieIMG 20191009 WA0010 Kopie
 

Selsinger Jugend bei den Kreisjugendfeuerwehrwettkämpfen

Auch in diesem Jahr startete eine Gruppe der Selsinger Jugendfeuerwehrbei den Kreisjugendwettkämpfen in Hetzwege. Es musste ein Löschangriff möglichst ohne Fehler und in einer vorgegebenen Zeit aufgebaut werden. In einem anderen Teil musste ein Staffellauf mit verschiedenen Aufgaben während des Laufs absolviert werden. Am Ende des Tages errangen die Kinder einen 25. Platz.
IMG 20190618 WA0003 KopieIMG 20190618 WA0006 KopieIMG 20190618 WA0007 KopieIMG 20190618 WA0008 Kopie
 

Kinder besuchen FTZ

Am Mittwoch den 06. März 2019 besuchten die Kinder der Jugendfeuerwehr Selsingen die Feuerwehrtechnische Zentrale (FTZ) in Zeven. Kreisschirrmeister Günter Thomforde erläuterte den Kindern, dass die Mitarbeiter der FTZ nicht zum Feuer löschen da sind, sondern alle Geräte und Fahrzeuge reparieren und warten die es in den Feuerwehren und beim Rettungsdienst gibt. Als nächstes zeigte er ihnen die Atemschutzwerkstatt, die Kfz-Werkstatt und danach die Schlauchpflegeanlage. Angekommen in der Fahrzeughalle kam das große Staunen. Mit den darin befindlichen Fahrzeugen wurde das große Einsatzspektrum der Feuerwehr klar. Neben den Fahrzeugen des Gefahrgutzuges, den beiden Einsatzleitwagen, dem Fahrschulwagen konnten auch Krafträder besichtigt werden. Thomforde erklärte auch zu welchen Einsätzen diese benutzt werden und ihre Aufgaben sind. Einen kleinen Einblick in die Atemschutzstrecke, welche auch gerade von anderen Kameraden genutzt wurde, gab es auch. Zum Schluss schaute man noch ganz kurz in der angegliederten Rettungsleitstelle vorbei. Mit sehr interessanten Eindrücken ging es anschließend wieder nach Hause.

SAM 5509 KopieSAM 5510 KopieSAM 5512 KopieSAM 5513 KopieSAM 5515 Kopie